Zwergspitz

Der Zwergspitz ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in Deutschland/England. Weitestgehend bekannt ist er auch unter dem Namen Pomeranian.

Allgemeines zum Zwergspitz:

Widerristhöhe Rüde:
18 – 22 cm

Widerristhöhe Hündin:
18 – 22 cm

Gewicht Rüde:
3 Kilo

Gewicht Hündin:
3 Kilo

Lebenserwartung:
15 + Jahre

Farbe:
Black und Tan, Schwarz, Creme-Sable, Creme, Orange-Sable, Orange, Braun und Weiß

Herkunft / Ursprungsland:
Deutschland/England

Geschätzte Züchterpreise ab:
1.200,00 €

Attribute zum Zwergspitz:

Früher geeignet als:
Wachhund; hier wurden sie dazu genutzt, beim Fliehen der Tiere oder das Annähern von Fremden zu kläffen.

Heute geeignet als:
Wach- und Begleithund

Erscheinungsbild der Rasse:
Auffällig ist die Mähne sowie die flauschige nach vorne gerollte Rute. Zudem hat der Zwergspitz ein fuchsähnliches Gesicht und eng stehende kleine Ohren.

Wesen / Charakter:
Obwohl der Zwergspitz eine starke Fixierung auf Menschen hat und dies auch durch extreme Anhänglichkeit ausdrückt, ist ebenso zu berücksichtigen, dass seine Eigenwilligkeit und sein Selbstbewusstsein nicht zu unterschätzen sind.

Erziehung:
Wie auch bei den Terrierarten muss hier früh klar gemacht werden, wer das Alphatier ist (und das sollte im besten Falle nicht der Hund sein). Konsequenz ist wichtig, da sonst der Zwerspitz zu einem kleinen Terror wird.

Pflege:
Der Zwergspitz ist ein recht pflegeleichtes Tier. Sein Fell ist fast gänzlich selbstreinigend und prinzipiell bevorzugt                                                     es, der Spitz sich selbst zu putzen. Dennoch sollte das Fell 1 – 2 x die Woche gründlich gebürstet und gekämmt werden.

Haltungsansprüche:
Da es sich hier beim Zwergspitz um einen relativ kleinen Hund handelt, ist er auch für die Stadt geeignet. Jedoch sollte nicht der Fehler begangen werden, zu meinen, dass er deshalb auch nur wenig Auslauf und Beschäftigung braucht. Sollte dem Racker zu langweilig werden, dann sucht und nimmt er sich selbst die Beschäftigung. Und sei es drum, dass dann das Sofa oder die Schuhe dabei draufgehen.

Futterbedarf:
Weniger – normal

Rassetypische Krankheiten:
Durchfall, Erbrechen, Ohrenentzündung

Einreiseverbote / Rasseliste:

Für Hundeallergiker geeignet:

Wissenswertes zum Zwergspitz:

Geschichte:
Vor ca. 200 Jahren wurde der Zwergspitz von Pommern nach England verschifft. (hier leitet sich auch der Spitzname Pomeranian ab)

Weitere Namen / Spitznamen:
Pomeranian

Namen in anderer Sprache:

Namensherkunft:
siehe Geschichte

Besonderheit / Kurioses:
Noch keine Daten bekannt

Berühmtheiten:

Zuordnung zum Zwergspitz:

FCI Sektion:

FCI Gruppe:
5

FCI Standard:
97

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
01.01.1957

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
17.01.2013

Adressen zum Zwergspitz:

Vereinsadressen: :
Verein für Deutsche Spitze e.V.