Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund

Der Xoloitzcuintle ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in Mexiko. Der perfekte Hund für Leute, die Allergien haben oder sich nicht mit dem größeren Aufwand des Fellwechsels beschäftigen wollen.

Allgemeines zum Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund:

Widerristhöhe Rüde:
25 – 60 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
25 – 60 cm

Gewicht Rüde:
4,0 – 20,0 kg

Gewicht Hündinnen:
4,0 – 20,0 kg

Lebenserwartung:
12 – 15 Jahre

Farbe:
Schwarz, Dunkelbraun, Copper und White, Rehfarbe, Stromung, Bronze

Herkunft / Ursprungsland:
Mexiko

Geschätzte Züchterpreise ab:
1.500,00 €

Attribute zum Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund:

Früher geeignet als:

Heute geeignet als:
Wach-/Begleithund

Erscheinungsbild der Rasse:
Das offensichtlichste zuerst: Dieser Hund verfügt über kein bis sehr wenig Fell. Lediglich einige kurze, borstenartige Haare können an der Stirn, dem Nacken, den Pfoten und am Ende der Rute vorhanden sein.

Wesen / Charakter:
Es handelt sich hier um intelligente, sensible, sehr anhängliche und konzentrierte Hunde.Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund erscheinen meist recht ruhig, können aber beim Herumtoben mit ihren Familien auch auf den Putz hauen.

Erziehung:
Die gestaltet sich hier recht schwierig. Xoloitzcuintles wollen sich prinzipiell nicht unterwerfen, gegenseitige Frustration ist vorherzusehen.

Pflege:
Auch wenn hier meist angenommen wird, dass die Kälte das Schlimmste für die Nackthunde sind, so ist es doch                                                           eher die Sonne. Die Haut ist durchaus dick und robust, während sie jedoch sehr anfällig ist für die UV-Strahlen.

Haltungsansprüche:
Aufgrund der Größenverhältnisse sind auch die Xolos für die Wohnung geeignet, aber auch hier muss viel Bewegung, Auslauf, Beschäftigung und Spiel erfolgen.

Futterbedarf:
Wenig – normal

Rassetypische Krankheiten:
Gendefekte

Einreiseverbote / Rasseliste:
Nicht bekannt

Für Hundeallergiker geeignet:
Ja

Wissenswertes zum Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund:

Geschichte:
Die Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund Hunderasse ist schon seit über 3.500 Jahren vertreten. Erste Aufzeichnung ist eine Tonfigur des Hundes im Jahr 1700 vor Christi, die in Tlatilco/Mexiko gefunden wurde.

Weitere Namen / Spitznamen:
Xolo

Namen in anderer Sprache:
Xoloitzcuintle

Namensherkunft:
Anlehnung an den Gott Xolotl

Besonderheit / Kurioses:
Es wird nach drei verschiedenen Größenvarietäten unterschieden:

  • Standard 46 – 60 cm
  • Mittel 36 – 45 cm
  • Miniatur 25 – 35 cm

Berühmtheiten:

Zuordnung zum Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund::

FCI Sektion:
6 – Hunde vom Urtyp

FCI Gruppe:
5 – Spitze und Hunde vom Urtyp

FCI Standard:
234

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
06.11.1961

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
08.10.2012 

Adressen zum Xoloitzcuintle Mexikanischer Nackthund:

Vereinsadressen: :
Club für Exotische Rassehunde e.V.