Karelischer Bärenhund

Der Karelischer Bärenhundoder auch Karjalankarhukoira, Björnhundist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in Finnland.

Allgemeines über den Karelischer Bärenhund:

Widerristhöhe Rüde:
54 – 60 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
49 – 55 cm

Gewicht Rüde:
25 – 28 kg

Gewicht Hündinnen:
17 – 20 kg

Lebenserwartung:
11 – 13 Jahre

Farbe:
Schwarz, Schwarz-weiß

Herkunft / Ursprungsland:
Finnland

Geschätzte Züchterpreise ab:

Attribute zum Karelischer Bärenhund:

Früher geeignet als:

Heute geeignet als:

Erscheinungsbild der Rasse:

Wesen / Charakter:

Erziehung:

Pflege:
Normaler rassetypischer Pflegebedarf

Haltungsansprüche:

Futterbedarf:
Normaler rassetypischer Futterbedarf

Rassetypische Krankheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Einreiseverbote / Rasseliste:
Noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet:
Noch keine Daten hinterlegt

Wissenswertes zum Karelischer Bärenhund:

Geschichte:

Weitere Namen / Spitznamen:

Namen in anderer Sprache:
Englisch: Karelian Bear Dog
Französisch: Chien D’ Ours de Carelie
Deutsch: Karelischer Bärenhund
Spansich: Perro de Osos de Carelia

Namensherkunft:

Besonderheit / Kurioses:

Berühmtheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Zuordnung zum Karelischer Bärenhund:

FCI Sektion:
2 Nordische Jagdhunde. Arbeitsprüfung nur in den nordischen Ländern (Schweden, Norwegen, Finnland).

FCI Gruppe:
5 Spitze und Hunde vom Urtyp

FCI Standard:
48

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
02.08.1954

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
03.11.2014

Adressen zum Karelischer Bärenhund:

Vereinsadressen:
Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.