Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist eine nicht von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in Deutschland. Sie ist in der Sektion 1.2 Kontinentale Vorstehhunde, Typ Spaniel. Mit Arbeitsprüfung in der Gruppe 7 Vorstehhunde im FCI Standard 117gelistet.Ein toller Allrounder zur Jagd. Verfügt über eine sehr feine Nase. Diese Aufgabe sollte im Leben des Deutsch Kurzhaar nicht fehlen und ist daher nur für Jäger und Jagdbetriebe geeignet.

Allgemeines zum Deutsch Langhaar:

Widerristhöhe Rüde:
63 – 66 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
60 – 63 cm

Gewicht Rüde:
22 – 32 kg

Gewicht Hündinnen:
22 – 32 kg

Lebenserwartung:
12 – 14 Jahre

Farbe:
braun, braunschimmel, hellschimmel forellentiger

Herkunft / Ursprungsland:
Deutschland

Geschätzte Züchterpreise ab:
700 €

Attribute zum Deutsch Langhaar:

Früher geeignet als:
Jagdhund

Heute geeignet als:
Jagdhund

Erscheinungsbild der Rasse:
Der Hund gilt als mittelgroßer tiefgestellter Hund mit harmonischen Körperformen, hat verschiedene Braun- und Weißtöne als Fellfarbe. Sein Fell gilt als lang.

Wesen / Charakter:
Liebevoller und anhänglicher sowie treuer Hund, der seinen Begleiter bei der Arbeit unterstützt. Ausgeglichen, nervenfest und ruhig. Fehlt ihm jedoch eine Aufgabe wird er schnell unausgeglichen, vegetiert vor sich hin und wird mürrisch. Kann gut mit Kindern umgehen. Bei der Jagd gilt er als extrem zuverlässig.

Erziehung:
Allgemein gilt die Rasse des Deutsch Langhaar als gut erziehbar und lernbegierig. Eine Jagdhundausbildung sollte früh begonnen werden, da er auch in diese Richtung eingesetzt werden kann.

Pflege:
Normaler rassetypischer Pflegebedarf

Haltungsansprüche:
Der Deutsch Langhaar ist ein toller Allrounder zur Jagd; ein toller Vorstehhund. Verfügt über eine sehr feine Nase. Diese Aufgabe sollte im Leben des Deutsch Langhaar nicht fehlen. Wird dieser Hund arbeitslos und geht keiner Beschäftigung nach, wird er unausgeglichen und entwickelt Verhaltensprobleme. Wer diesen Hund mit Aufgaben versieht, erhält auch nebenbei einen treuen Familienhund. Für alle anderen, die ihn als normalen Begleithund umfunktionieren wollen, ist der Hund allerdings auf keinen Fall zu empfehlen bzw. wird von Züchtern dieser Hund auch nur an Jäger abgegben.

Futterbedarf:
Normaler rassetypischer Futterbedarf

Rassetypische Krankheiten:
Noch keine Daten hinterlegt bzw. bekannt

Einreiseverbote / Rasseliste:
Noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet:
noch keine Daten hinterlegt

Wissenswertes zum Deutsch Langhaar:

Geschichte:
Seid 1879 wird er unverändert rasserein speziell für Jagdansprüche gezüchtet.Die Vorfahren gehen zurück auf Stöberhunde und Vogelhunde (Habicht und Wachtelhunde). Diese wurden mit dem französichen Epagneul Breton gekreuzt, der im  16. Jahrhundert nach Detuschland kam. Bereits auf Jagdgemälden im Mittelalter sieht man Hund mit langen Fell, die der heutigen Rasse sehr ähneln.

Enge Verwandschaft hat er auch zum Großen Münsterländer. Aufgrund von diversen Meinungsunterschieden über die Fellfarbe wurde die Zucht beider Rassen Anfang des 20. Jahrhunderts getrennt.

Weitere Namen / Spitznamen:
Noch keine Daten hinterlegt

Namen in anderer Sprache:
Englisch: Deutsch-Langhaar
Französisch: Deutsch-Langhaar
Deutsch: Deutsch-Langhaar
Spanisch: Deutsch-Langhaar

Namensherkunft:
Geographisch „Deutsch“ sowie Felleigenschaft „Langhaar“.

Besonderheit / Kurioses:
Noch keine Daten hinterlegt

Berühmtheiten:
noch keine Daten hinterlegt

Zuordnung zum Deutsch Langhaar:

FCI Sektion:
1.2 Kontinentale Vorstehhunde, Typ Spaniel. Mit Arbeitsprüfung.

FCI Gruppe:
7 Vorstehhunde

FCI Standard:
117

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
18.12.1954

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
10.11.2011

Adressen zum Deutsch Langhaar:

Vereinsadressen: :
Deutsch-Langhaar-Verband e.V.
http://www.deutsch-langhaar-verband.de

Zuchtadressen:
Noch keine Daten hinterlegt!

Sonstige Adressen:
Noch keine Daten hinterlegt!