Briquet Griffon Vendeen

Der Briquet Griffon Vendeen eigentlich genau geschrieben Briquet Griffon Vendéen ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in Frankreich. Sie ist unter der Sektion1.2: Mittelgrosse Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung in der Gruppe 6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassenim FCI Standard 20 gelistet. Früher wie heute gerne als Jagdhund eingesetzt. Vermutlich ist der ähnlich aussehende Grand Griffon Vendéen sein direkter Vorfahre, der mit Petit Basset Griffon gekreuzt wurde.

Allgemeines zum Briquet Griffon Vendeen:

Widerristhöhe Rüde:
50 – 55 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
48 – 53 cm

Gewicht Rüde:
22 – 24 kg

Gewicht Hündinnen:
22 – 24 kg

Lebenserwartung:
9 – 15 Jahre

Farbe:
Gray & White, Orange/Weiß, Dreifarbig, Rehfarbe, Hellbraun, Schwarz und Loh

Herkunft / Ursprungsland:
Frankreich

Geschätzte Züchterpreise ab:
noch keine Daten hinterlegt

Attribute zum Briquet Griffon Vendeen:

Früher geeignet als:
Jagdhund

Heute geeignet als:
Jagdhund / Begleithund

Erscheinungsbild der Rasse:
Der Briquet Griffon Vendeen ist ein mittelgroßer Hund mit langem struppigen Fell in verschiedenen Scheckungen. Behang bis unterhalb der Augenlinie angesetzt. Hoch angesetzte säbelförmige Rute.

Wesen / Charakter:
Als Meutehund sind diese gegenüber anderen Hunden sehr aufgeschloßen und verfügen über ein selbstständiges Agieren und treffen eigene Entscheidungen. Teils aufbrausend, jedoch immer scharfsinnig in seinen Handlungen vorgehend.

Erziehung:
Um sein Temperament zu zügeln, ist es wichtig von Anfang an auf konsequente Erziehung zu achten. Ideal ist für den Briquet Griffon Vendeen eine Aufgabe oder Ausgleichssport, um die Jagdhundgene zu befriedigen. Auch wäre eine Jagdhundausbildung möglich.

Pflege:
Die Behänge sollten regelmäßig mit einem feuchten Tuch gesäubert werden. Das Fell sollte regelmäßig gebürstet und gekämmt werden.

Haltungsansprüche:
Der Briquet Griffon Vendeen hat ein enormes Laufpensum, das in der Regel gut mit dem Fahrrad zurückgelegt werden kann. Einst als reiner Jagdhund gezüchtet, findet er immer mehr Verwendung als Begleithund in Familien. Jedoch sollte er über einen großen Auslauf mit Garten verfügen. Die Rasse gilt als nicht besonders anspruchsvoll für seine Umgebung und kann von Zeit zu Zeit auch im Zwinger gehalten werden. Lieber ist ihm natürlich der komplette Garten oder Haus.

Futterbedarf:
Normaler rassetypischer Futterbedarf

Rassetypische Krankheiten:
noch keine Daten hinterlegt

Einreiseverbote / Rasseliste:
noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet:
noch keine Daten hinterlegt

Wissenswertes über den Briquet Griffon Vendeen:

Geschichte:
Vermutlich ist der ähnlich aussehnde Grand Griffon Vendéen sein direkter Vorfahre, der mitPetit Basset Griffon  gekreuzt wurde. Er wurde speziell für die Niederwildjagd gezüchtet. Zwischen und während dem 2. Weltkrieg wurde diese Rasse aufgrund der Kriegsjahre stark dezimiert. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Bestand kontinuierlich wieder aufgebaut.

Weitere Namen / Spitznamen:
Medium Vendéen Griffon

Namen in anderer Sprache:
Englisch: Briquet Griffon Vendeen
Französisch: Briquet Griffon Vendeen
Deutsch: Briquet Griffon Vendeen
Spanisch: Briquet Griffon Vendeano

Namensherkunft:
„Briquet“ ist die französische Bezeichnung für kleine Bracke

Besonderheit / Kurioses:
noch keine Daten hinterlegt

Berühmtheiten:
noch keine Daten hinterlegt

Zuordnung zum Briquet Griffon Vendeen:

FCI Sektion:
1.2: Mittelgrosse Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.

FCI Gruppe:
6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

FCI Standard:
20

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
02.10.1954

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
09.01.1999

Adressen zum Briquet Griffon Vendeen:

Vereinsadressen: :
Verein für Französische Laufhunde e.V.
http://laufhunde.eu

Zuchtadressen:
Noch keine Daten hinterlegt!

Sonstige Adressen:
Noch keine Daten hinterlegt!