Border Terrier

Der Border Terrier ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in Großbritannien. Sie ist unter derSektion1 Hochläufige Terrier. Ohne Arbeitsprüfung in der Gruppe 3 Terrier im FCI Standard 10 gelistet. Nach wie vor verfügt der Border Terrier über einen enorm ausgeprägten Jagdtrieb, den man mit Spiel und Training oder Hundesport ausgleichen kann. Er kann als Reitbegleithund eingesetzt werden. Körperliche Forderung und das Übergeben einer Aufgabe ist für den Hund extrem wichtig.

Allgemeines zum Border Terrier:

Widerristhöhe Rüde:
33 – 40 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
28 – 36 cm

Gewicht Rüde:
5,9 – 7,1 kg

Gewicht Hündinnen:
5,1 – 6,4 kg

Lebenserwartung:
13 – 15 Jahre

Farbe:
Blau und loh, Meliert und lohfarben, Rot, Weizenfarbe

Herkunft / Ursprungsland:
Großbritannien

Geschätzte Züchterpreise ab:
noch keine Daten hinterlegt

Attribute zum Border Terrier:

Früher geeignet als:
Jagdhund

Heute geeignet als:
Jagdhund / Begleithund

Erscheinungsbild der Rasse:
Der Border Terrier ist ein kleinerer und leichter Hund mit unscheinbaren Audruck. Robust für das Arbeitsleben gebaut mit dichten Fell und weicher Unterwolle. Fellfarbe in unerschiedlichen Farben.

Wesen / Charakter:
Lebhaftes und mutiges Wesen.

Erziehung:
Beim Herablassen von Konsequenz kann dieser Hund seinem Besitzer schnell auf der Nase herumtanzen. Daher ist er nicht unbedingt als Anfängerhund geeignet.

Pflege:
Normaler rassetypischer Pflegebedarf

Haltungsansprüche:
Nach wie vor verfügt der Border Terrier über einen enorm ausgeprägten Jagdtrieb, den man mit Spiel und Training oder Hundesport ausgleichen kann. Er kann als Reitbegleithund eingesetzt werden. Körperliche Forderung und das Übergeben einer Aufgabe ist für den Hund extrem wichtig.

Futterbedarf:
Normaler rassetypischer Futterbedarf

Rassetypische Krankheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Einreiseverbote / Rasseliste:
noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet:
Der Border Terrier verliert wenig Haare, evtl. bedingt geeignet, jedoch noch keine Daten hinterlegt.

Wissenswertes zum Border Terrier:

Geschichte:
Die genaue geschichtliche Entstehung dieser Rasse ist nicht geischert. Man nimmt an, dass dieser Hund vom Dandie Dinmont Terrierabstammt. Fakt ist: er wurde speziell zur Dach- und Fuchsjagd gezüchtet und sollte das Zuhause von kleinen Schädlingen freihalten. Ende des 18. Jahrhunderts wurden diese Hunde bereits auf unterschiedlichsten Gemälden porträtiert.  Angang des 20. Jahrhunderts begann man sich intensiv mit der Zucht zu beschäftigen. 1920 erfolgte die Anerkennung der Hunderasse.

Weitere Namen / Spitznamen:
noch keine Daten hinterlegt

Namen in anderer Sprache:
Englisch: Border Terrier
Französich: Border Terrier
Deutsch: Border Terrier
Spanisch: Border Terrier

Namensherkunft:
Der Border Terrier trägt seinen Namen da seine Herkunft an der Grenze zwischen England und Schottland stammt. Border = Grenze

Besonderheit / Kurioses:
noch keine Daten hinterlegt

Berühmtheiten:
Holly ein Border Terrier, war der Hund von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Zuordnung zum Border Terrier:

FCI Sektion:
1 Hochläufige Terrier. Ohne Arbeitsprüfung.

FCI Gruppe:
3 Terrier

FCI Standard:
10

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
26.06.1963

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
24.06.1987 

Adressen zum Border Terrier:

Vereinsadressen: :
Klub für Terrier e.V.