Biewer Terrier

Der Biewer Terrier ist eine von der FCI nicht anerkannte Hundereasse aus Deutschland. Ursprünglich für die Rattenjagd und Kleintierjagd gezüchtet, genießt dieser Hund heute das Leben als Begleithund. Ein Hund der aufgrund seiner Größe und des Charakters auch gut für Städter geeignet ist.

Allgemeines über den Biewer Terrier:

Widerristhöhe Rüde:
22 – 25 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
22 – 25 cm

Gewicht Rüde:
1,8 – 3,6 kg

Gewicht Hündinnen:
1,8 – 3,6 kg

Lebenserwartung:
10 – 15 Jahre

Farbe:
Schwarz, Weiß, Blau, Blue & White.

Herkunft / Ursprungsland:
Deutschland

Geschätzte Züchterpreise ab:
850 €

Attribute vom Biewer Terrier:

Früher geeignet als:
Rattler

Heute geeignet als:
Begleithund

Erscheinungsbild der Rasse:
Langes, seidig glattes Fell ohne Unterwolle. Meist sind die Pfoten in weißer Fellfarbe. Sehr kleine, zierliche und kompakte Hunderasse.

Wesen / Charakter:
Ausgeglichenes, aktives und selbstbewusstes Wesen, welches auch bei weiteaus größeren Hunden aufbäumig werden kann. Er ist absolut abentuerlustig, voller Temperament und liebt neue Dinge auszuprobieren. Seinem Herrchen gegenüber ist er stets loyal.

Erziehung:
Konsequenz und geduldige Erziehung, insbesondere bei kleinen Hunderassen ist das A und O. Er benötigt feste Regeln und eine Bezugsperson, auf die er hört. Machen Sie nicht den Fehler, diesen kleinen Hund nicht ausreichend zu trainieren. Er kann sich bei zu viel Eigenbeschäftigung auch zu einem rebellischen Wesen entwickeln.

Pflege:
Tägliches Bürsten und Kämmen sowie alle zwei Wochen ein Bad lassen dem Hund sein typisch seidig glänzendes Fell erstrahlen.

Haltungsansprüche:
Aufgrund seiner kleineren Größe auch für Städter in kleineren Wohnungen zu einem Haustier machen kann. Sehr anpassungsfähiger Hund, der sowohl Stadt als auch Land mag. Er kann sich auch für gewisse Zeit alleine beschäftigen und benötigt nicht eine ganztägige Vollbespassung.

Futterbedarf:
wenig

Rassetypische Krankheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Einreiseverbote / Rasseliste:
Noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet:
Haart kaum, daher evtl. für manche Allergiker geeignet.

Wissenswertes über den Biewer Terrier:

Geschichte:
Ihren recht jungen Ursprung haben die Biewer Terrier zwar in Deutschland, hauptsächlich wird der kleine Wirbelwind allerdings in den USA gezüchtet. Im Jahre 1984 tauchte in der Züchterfamile Biewer aus Hirschfeld in Rheinflandpfalz Deutschland in einem reinrassigen Wurf ein Hund auf, dessen Fell weiße Flecken hatte.  Die Rasse wurde so von der Zuchtfamilie selektiert und weiter gezüchtet. Bis heute ist die Rasse weder vom FCI noch vom Club der Terrier anerkannt.

Weitere Namen / Spitznamen:
Biewer Yorkshire Terrier, Biewer Yorkshire à la Pom-Pon. Yorkie

Namen in anderer Sprache:
Noch keine Daten hinterlegt

Namensherkunft:
Der Name erhielt der Hund von der ersten Zuchtfamilie Biewer aus Deutschland.

Besonderheit / Kurioses:
Noch keine Daten hinterlegt

Berühmtheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Zuordnung vom Biewer Terrier:

FCI Sektion:
Nicht anerkannt

FCI Gruppe:
Nicht anerkannt

FCI Standard:
Nicht anerkannt

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
Nicht anerkannt

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:
Nicht anerkannt

Adressen zum Biewer Terrier:

Vereinsadressen: :
Noch keine Daten hinterlegt

Zuchtadressen:
Noch keine Daten hinterlegt! Sie sind Züchter dieser Rasse? Kontaktieren Sie uns für eine Eintragung)

Sonstige Adressen:
Noch keine Daten hinterlegt!