American Leopold Hound

Der American Leopold Hound ist eine von der FCI nicht anerkannte Hunderasse. Die Rasse wird allerdings vom UKC anerkannt und ebenfalls vom AKC im Hinblick auf eine mögliche Anerkennung in seinem Foundation Stock Service geführt. Früher viel zur Wildschwein- und Waschbärenjagd und zum Treiben von Rinderherden eingesetzt. Heute noch wird die Rasse des American Leopold Hound als sogenannter Tree Dog verwendet. Dies sind Jagdhunde, die ihre Beute auf Bäume jagen und dort stellen und somit unverletzt lassen.

Allgemeines zum American Leopold Hound:

Widerristhöhe Rüde:
56 – 68,5 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
53 – 63,5 cm

Gewicht Rüde:
20,5 – 34 kg

Gewicht Hündinnen:
16 – 29,5 kg

Lebenserwartung:
10 -14 Jahre

Farbe:
Schwarz, Red Merle, Gelb, Rot, Stromung, Black merle, gelb, schwarz, gestromt, Schwarz und Loh, rot, blau oder mausfarben. Weiße Flecken und ein weißer Kragen sind zulässig

Herkunft / Ursprungsland:
USA

Geschätzte Züchterpreise ab:
Noch keine Daten bekannt

Attribute zum American Leopold Hound:

Früher geeignet als:
Jagdhund

Heute geeignet als:
Rettungshund / Spürhund / Sporthund / Wachhund

Erscheinungsbild der Rasse:
Die Rasse des American Leopold Hound ist mittelgroß bis groß kräftig und zum Jagen gebaut. Sein Kopf ist breit mit starker Schnauze und Hängeohren. Die Rute ist beliebig lang und gerade. Dichtes und enges Haarkleid leopardartig gefleckt.

Wesen / Charakter:
Starke teils eigenwillige Charakterzüge basierend auf dem Jagdinstinkt. Nehmen jegliche Reize ihrer Umwelt auf und reagieren. Teilweise stur.

Erziehung:
Man sollte den Hund im artgerechten Umfeld halten und erziehen. Unabdingbar ist die konsequente Erziehung, um ihn soziale Verträglichkeit in der sozialen Welt beizubringen.

Pflege:
normale Pflege

Haltungsansprüche:
Der American Leopold Hound ist ein echter Jagdhund, dies sollte bei den Haltungsansprüchen und Aufgabengebung des Hundes beachtet werden. Er wird sich in einer kleinen Wohnung kaum wohl fühlen. Der Hund ist eine echte Wasserratte, daher sollte er regelmäßig zum Baden zu geeigneten Gewässern mitgenommen werden.

Futterbedarf:
Normal

Rassetypische Krankheiten:
Noch keine Daten bekannt

Einreiseverbote / Rasseliste:
Noch keine Daten bekannt

Für Hundeallergiker geeignet:
Noch keine Daten bekannt

Wissenswertes zum American Leopold Hound:

Geschichte:
Früher viel zur Wildschwein- und Waschbärenjagd und zum Treiben von Rinderherden eingesetzt.  Heute noch wird diese Rasse als sogenannte Tree Dog verwendet. Dies sind Jagdhunde, die ihre Beute auf Bäume jagen und dort stellen und somit unverletzt lassen. Die Rasse wird heute vor allem als Tree Dog verwendet, also als Jagdhund, der seine Beute auf einen Baum jagt und dort verbellt (wie z.B. Coonhounds). Die Fähigkeit, ein Beutetier unverletzt zu stellen, wird als besonders wichtig erachtet. Neben der Jagd auf kleine Beutetiere wird die Rasse auch zur Jagd auf Bären und Pumas verwendet.

Weitere Namen / Spitznamen:
Leopard Cur, Louisiana Catahoula , Leopard Dog oder Catahoula Cur

Namen in anderer Sprache:
Noch keine Daten bekannt

Namensherkunft:
Geographisch „American“ wegen seinem gescheckten Aussehen „Leopard“ Hound übersetzt Hund

Besonderheit / Kurioses:
seit 1979 offizieller State Dog des Bundesstaates Louisiana in den USA

Berühmtheiten:
Noch keine Daten bekannt

Zuordnung des American Leopold Hound:

FCI Sektion:
Nicht anerkannt

FCI Gruppe:
Nicht anerkannt

FCI Standard:
Nicht anerkannt

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
Nicht anerkannt

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:

Adressen zum American Leopold Hound:

Vereinsadressen: