Altdeutscher Schäferhund

Der Altdeutsche Schäferhund ist eine von der FCI nicht anerkannte Hunderasse. Ihr Ursprung ist in Deutschland zu finden. In vielen Zügen entspricht diese Rasse dem deutschen Schäferhund bzw. dem altdeutschen Hütehund.

Allgemeines zum Altdeutscher Schäferhund:

Widerristhöhe Rüde:
60 – 65 cm

Widerristhöhe Hündinnen:
55 – 60 cm

Gewicht Rüde:
30 – 40 kg

Gewicht Hündinnen:
22 – 32 kg

Lebenserwartung:
10 – 15 Jahre

Farbe:
Alle Farben und Kombinationen.

Herkunft / Ursprungsland:
Deutschland

Geschätzte Züchterpreise ab:
Noch keine Daten hinterlegt

Attribute zum Altdeutscher Schäferhund:

Früher geeignet als:
Herdenschutzhund / Wachhund

Heute geeignet als:
Herdenschutzhund / Sporthund / Wachhund / Begleithund

Erscheinungsbild der Rasse:
Ähnlich vom Erscheinungsbild wie der deutsche Schäferhund jeodch mit längeren Fell und weicher Unterwolle.

Wesen / Charakter:
Das Wesen vom Altdeutscher Schäferhund entspricht dem des Deutschen Schäferhundes.

Erziehung:
Hier sollte eine sehr konsequente und artgerechte Erziehung erfolgen.

Pflege:
Normale Fellpflege. Regelmäßiges Bürsten insbesondere während dem halbjährigen Fellwechsel.

Haltungsansprüche:
Die Rasse des Altdeutscher Schäferhund ist ein Arbeitshund und benötigt Beschäftigung. Ein Hund dieser Art benötigt jede Menge Auslauf und auch selbstständige Aufgaben. Diese können durch Hundesport wie Agility, Fährtensuche usw. oder durch Beitritt in eine Rettungshundestaffel ausgeglichen werden. Als Begleithund sind sie für die meisten Menschen daher ungeeinget.

Futterbedarf:
Normal

Rassetypische Krankheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Einreiseverbote / Rasseliste:
Noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet:
Noch keine Daten hinterlegt

Wissenswertes zum Altdeutscher Schäferhund:

Geschichte:
Der Verein für Deutsche Schäferhunde wollte diese Zucht nicht mehr weiterzüchten. Um die Zucht des langhaarigen Schäferhundes zu erhalten, wurde von einigen Züchtern ein eigener Zuchtverein gegründet. Im Jahr 2010 wurde er auch wieder vom Verein für Deutsche Schäferhunde zur Zucht zugelassen.

 

Weitere Namen / Spitznamen:
Langstockhaariger Deutscher Schäferhund.

Namen in anderer Sprache:
Noch keine Daten hinterlegt

Namensherkunft:
Geographisch „Deutsch“ und Oberbegriff „Schäferhund“

Besonderheit / Kurioses:
Noch keine Daten hinterlegt

Berühmtheiten:
Noch keine Daten hinterlegt

Zuordnung zum Altdeutscher Schäferhund:

FCI Sektion:
Nicht anerkannt

FCI Gruppe:
Nicht anerkannt

FCI Standard:
Nicht anerkannt

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:
Nicht anerkannt

Adressen zum Altdeutscher Schäferhund:

Vereinsadressen: :
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.