Bearded-Collie

Bildquelle: Von marbla123flickr.com, CC BY 2.0, Link

Bearded Collie

Der Bearded Collie ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Herkunft aus Großbritanien in Schottland. Sie ist unter der Sektion 1: Schäferhunde Ohne Arbeitsprüfung unter der Gruppe 1 Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde) Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde) im FCI Standard 271 gelistet. Früher zum Hüten von Vieh eingesetzt, wird er heutzutage aufgrund seiner ausgeprägten Intelligenz und seinem Willen zur Aufgabenlösung viel als Sporthund und Begleithund eingesetzt.

 

Allgemeines zum Bearded Collie:

Widerristhöhe Rüde: 53 – 56 cm

Widerristhöhe Hündinnen: 51 – 53 cm

Gewicht Rüde: 23 – 28 kg

Gewicht Hündinnen: 18 – 22 kg

Lebenserwartung: 14 – 15 Jahre

Farbe: Schwarz, Dreifarbig, Rehfarbe, Blau, Braun, Schwarz-braun

Herkunft / Ursprungsland: Schottland

Geschätzte Züchterpreise ab: Noch keine Daten hinterlegt

 

Attribute des Bearded Collie:

Früher geeignet als: Hütehund

Heute geeignet als: Showhund / Begleithund / Sporthund

Erscheinungsbild der Rasse: Kräftiger und mittelgroßer Körperbau, der unter dichtem langen Fell nahezu verschwindet.

Wesen / Charakter: Der Collie gilt als sehr belastungsfähiges und entspanntes Wesen. Die Reizschwelle ist extrem hoch. Geduld und Freundlichkeit zeichnen ihn aus. Möchte gern unter Menschen im Rudel sein und verteidigt dies mit einer großen Hingabe.

Erziehung: Spielerisch erlernt er gene neue Dinge. Er liebt die Harmonie. Bei lauten und cholerischen Haltern geht er schnell in die Defensive und schaltet auf stur. Der Schlüssel zu diesem Hund ist wie bei allen eine liebevolle Bindung.

Pflege: Regelmäßige Fellpflege mit Kämmen und Herauspülen von Mitbringseln aus dem langen Fell.

Haltungsansprüche: Der Collie liebt es draußen zu sein. Um ihn den perfekten Ausgleich zu verschaffen, sollte man mit ihm den richtigen Sport finden. Er eignet sich sehr gut als Familienhund.

Futterbedarf: Normaler rassetypischer Futterbedarf

Rassetypische Krankheiten: MDR1-Gen-Defekt, Dermatomyositis, Grey Collie Syndrom, Discoid Lupus Erythematosus (Collie-Nase), Collie Eye Anomaly (CEA)

Einreiseverbote / Rasseliste: Noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet: Noch keine Daten hinterlegt

 

Wissenswertes über den Bearded Collie:

Geschichte: Seine Vorfahren sind wohl Hirtenhunde, die aus Osteuropa oder Asien im Mittelalter einwanderten. In schottischen Farmen wurden sie speziell für die Klima- und Arbeitsbedingungen weitergezüchtet. Zwischen den Jahren 1940 – 1950 setze sich Mrs. Willison für die Rasse ein, die in der Zeit fast vom Aussterben bedroht war.

Weitere Namen / Spitznamen: Highland Collie, Mountain Collie, Hairy Mou ed Collie

Namen in anderer Sprache:
Englisch: Bearded Collie
Französich: Bearded Collie
Deutsch: Bearded Collie
Spanisch: Bearded Collie

Namensherkunft: Bearded bedeutet ins deutsche übersetzt „bärtiger“ und soll wohl hier die typische Fellwuchs des Hundes beschreiben. Collie Oberbegriff.

Besonderheit / Kurioses: Noch keine Daten hinterlegt

Berühmtheiten: Noch keine Daten hinterlegt

 

Zuordnung des Bearded Collie:

FCI Sektion: 1: Schäferhunde Ohne Arbeitsprüfung

FCI Gruppe: 1 Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde) Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde)

FCI Standard: 271

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI: 30.08.1967

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards: 03.11.2014

 

Adressen:

Vereinsadressen: BCCD – Bearded Collie Club Deutschland e.V.

Zuchtadressen: Noch keine Daten hinterlegt! Sie sind Züchter dieser Rasse? Kontaktieren Sie uns für eine Eintragung!

Bestelle unseren kostenlosen Newsletter
Erhalte jede Woche die neuesten Tipps & Tricks
Wir mögen keinen Spam! Deine Emailadresse wird nicht verkauft oder weitergegeben! Versprochen!