Beagle

Bildquelle: Von Arcalexx – Mein eigenes Bild, CC BY-SA 3.0, Link

Beagle

Der Beagle ist eine von der FCI anerkannte Hunderase mit Herkunft aus dem vereinigten Königreich. Sie ist unter der Sektion 1.3 Kleine Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung unter der Gruppe 6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen im FCI Standard 161 eingeteilt. Gezüchtet wurde diese Rasse bereits im 7. Jahrhundet in den Ardennen im Südosten Belgiens, aber auch auf luxemburgischem und französischem Staatsgebiet.

 

Allgemeines zum Beagle:

Widerristhöhe Rüde: 33 – 40 cm

Widerristhöhe Hündinnen: 33 – 40 cm

Gewicht Rüde: 10 – 11 kg

Gewicht Hündinnen: 9 – 10 kg

Lebenserwartung: 12 – 15 Jahre

Farbe: Braun-weiß, Orange/Weiß, Zweifarbig braun/weiß, Dreifarbig, Rot-weiß, Chocolate-tricolour, Zitronengelb-weiß.

Herkunft / Ursprungsland: Vereinigtes Königreich

Geschätzte Züchterpreise ab: 1000 €

 

Attribute des Beagle:

Früher geeignet als: Jagdhund

Heute geeignet als: Begleithund / Spürhund / Therapiehund

Erscheinungsbild der Rasse: Lange Schlappohren und die in der Regel weiße Rutenspitze sind seine Markenzeichen. Klein und kompakt mit ausgeprägter Muskulatur. Relativ kurze Beine. Ein sehr treuer und aufgeweckter Blick.

Wesen / Charakter: Der Beagle gilt als umgänglicher und sozial verträglicher Familienhund.

Erziehung: Der Beagle gilt als äußerst intelligent, aber ist hin und wieder auch ein Dickkopf. Von Anfang an sollte klar aufgezeigt werden, wer der eigentliche Rudelführer ist. Durch seinen treuherzigen Blick vernachlässigen viele Halter die konsequente Hundeerziehung.

Pflege: Normale Fellpflege

Haltungsansprüche: Wer gerne ausgedehnte Spaziergänge unternimmt und sich gerne mit diesem Hund spielerisch beschäftgit, kann in der Haltung wenig verkehrt machen. Er kann auch für diverse Hundesportarten eingesetzt werden. Von Jägern wurden und werden diese Hunde meist in Meuten gehalten. Daher fühlen sie sich natürlich in einem Hunderudel besonders wohl.

Futterbedarf: Normaler Futterbedarf

Rassetypische Krankheiten: Epilepsie, Übergewicht, Hypothyreose

Einreiseverbote / Rasseliste Noch keine Daten hinterlegt

Für Hundeallergiker geeignet: Noch keine Daten hinterlegt

 

Wissenswertes über den Beagle:

Geschichte: Bereits im 7. Jahrhundert wurde diese Rasse in den Ardennen (Südosten Belgiens), aber auch auf luxemburgischen und französischem Staatsgebiet gezüchtet. Aus diesen Kreuzungen mit dem Greyhound ist der Northern Hound entstanden. Später nannte man ihn auch Talbot. Dieser kam wohl vom Feldzug von Wilhelm des Großen 1066 nach England. Aus dem 100-jährigen Krieg der Gascogne in Frankreich brachten Engländer den Southern Hound mit und kreuzten ihn mit dieser Rasse, somit entstand letztendlich der Beagle, wie wir ihn heute kennen.

Weitere Namen / Spitznamen: Noch keine Daten hinterlegt

Namen in anderer Sprache:
Englisch: Beagle
Französich: Beagle
Deutsch: Beagle
Spanisch: Beagle

Namensherkunft: Es ist nicht genau klärt, woher sich das Wort „Beagle“ ableitet, aber es gibt drei Möglichkeiten: das keltische Wort „beag“, das französische Wort „beigh“ und das altenglische Wort „begle“; alle drei Wörter bedeutet in etwa „klein“.

Besonderheit / Kurioses: Beagle erlangten traurige Berühmtheit als Laborhunde, da sie aufgrund ihrer „handlichen“ Körpergröße und des homogenen Erbgutes für Forscher wohl ideal sind. Wer etwas dagegen unternehmen möchte, kann den Link unter sonstige Adressen anwählen und sich darüber weiter informieren. Königin Elisabeth I züchtete einen Teil der Rasse in ein Miniformat, dass sie in Jagdjakett passte. Die Rasse hieß Pocket oder Rabbit Beagle, diese starb jedoch Ende des 19. Jahrhundert wieder aus.

Berühmtheiten: Snoopy von den „Peanuts“ ist ein Beagle.

Zuordnung:

FCI Sektion: 1.3 Kleine Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.

FCI Gruppe: 6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

FCI Standard: 161

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI: 26.04.1955
Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards: 13.10.2010

 

Adressen:

Vereinsadressen: Beagle Club Deutschland e.V.

Zuchtadressen: Noch keine Daten hinterlegt! Sie sind Züchter dieser Rasse? Kontaktieren Sie uns für eine Eintragung)

Sonstige Adressen: www.laborbeaglehilfe.de oder www.versuchstiere.de

Bestelle unseren kostenlosen Newsletter
Erhalte jede Woche die neuesten Tipps & Tricks
Wir mögen keinen Spam! Deine Emailadresse wird nicht verkauft oder weitergegeben! Versprochen!