Der Appenzeller Sennenhund ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse mit Ursprung in der Schweiz. Die Hunderasse ist in der Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen Sektion 3 Schweizer Sennenhunde ohne Arbeitsprüfung im FCI Standard 46 gelistet. Der Appenzeller Seennenhund gilt als sehr alte schweizerische Bauernrasse und ist vom Aussterben bedroht.

appenzeller-sennenhund

Allgemein:

Widerristhöhe Rüde:

52 – 56 cm

Widerristhöhe Hündinnen:

50 – 54 cm

Gewicht: Rüde:

22 – 30 kg

Gewicht Hündinnen:

22 – 27 kg

Lebenserwartung:

12 – 15 Jahre

Farbe:

Schwarz, Havanabraun, mit rostbrauen und weißen Abzeichen

Herkunft / Ursprungsland:

Schweiz

Geschätzte Züchterpreise ab:

1000 €

Attribute:

Früher geeignet als:

Wachhund / Hüte- und Herdenschutzhund

Heute geeignet als:

Sporthund / Familien- und Begleithund / Wachhund

Erscheinungsbild der Rasse:

Markanter hellbellender, kurzhaariger, mittelgrosser, vielfarbiger Sennenhund. Das Gewicht des Hundes liegt in der Regel zwischen 22 – 30 Kilo. Das Stockhaar ist fest und anliegend mit dicker Unterwolle. Der Oberkörper des Appenzeller Sennenhund ist muskulös, der Hals ist kurz und kräftig.

Wesen / Charakter:

Energiebündel, das lebendig vital und aufmerksam durch die Welt geht. Furchtlos und selbstsicher in seinen Handlungen. Nicht nur zu seiner Bezugsperson baut er ein sehr inniges Verhältnis auf, in der Regel auch zu Familie und den erweiterten Bekanntenkreis. Er möchte immer mit dabei sein und genießt gesellige Stunden.

Erziehung:

Da er früher viel mit der Herde auf der Wiese alleine war und selbstständig handelte, zeichnet ihn heute immer noch sein eigener Wille und Selbstsändigkeit aus. Daher benötigt es eine konsequente und partnerschaftliche Erziehung.

Pflege:

Normaler rassetypischer Pflegebedarf.

Haltungsanspruch:

Der Hund fügt sich gut in ländliche Gegenden ein und sollte auch nur dort gehalten werden. Er benötigt viel freien Auslauf, aktive Halter, die ihn mit Sport und Geist fordern.

Futterbedarf:

Normaler rassetypischer Futterbedarf.

Rassetypische Krankheiten:

HD, ED, Grauer Star, Im Alter Neigung zu Hauttumoren.

Einreiseverbote / Rasseliste:

Keine Verbote / Einreisebeschränkungen usw. für diese Hunderasse bekannt oder hinterlegt.

Für Hundeallergiker geeignet:

In der Regel ist der Appenzeller Sennenhund nicht für Hundeallergiker geeignet.

Wissenswertes:

Geschichte:

Der Appenzeller Seennenhund gilt als sehr alte schweizerische Bauernrasse. Aus dieser Vielfalt entwickelten sich die heutige Rasse. Erste schriftliche Dokumentationen findet man im 1853 erschienen Werk „ Tierleben der Alpenwelt“. Im Jahre 1895 begannen die ersten Züchter sich um diese Rasse zu kümmern. Vorreiter war der große Liebhaber dieser Hunde der Forstmeister Max Sieber. 1898 stellte der Regierungsrat von St. Gallen den Züchtern 400 Franken für die Zucht zur Verfügung. Der erste Verein wurde rund 10 Jahre später im Jahre 1906 gegründet. Bereits in den 20er Jahren wurde der Hund nach Deutschland importiert. Eine regelmäßige Zucht erfolgte jedoch erst weit in den 70er Jahren.

Weitere Namen / Spitznamen:

Appenzellerhund, Appezöller Bläss

Namen in anderer Sprache:

Englisch: Alpenzell Cattle Dog
Französich: Bouvier Appenzellois
Deutsch: Appenzeller Sennenhund
Spanisch: Perro Boyero de Appenzell

Namensherkunft:

Das Dorf Appenzell ist der Hauptort des Schweizer Kantons Appenzell Innerrhoden und Namensgeber des Sennenhund.

Besonderheit / Kurioses:

Der Appenzeller Sennenhund ist derzeit vom Aussterben bedroht.

Berühmtheiten:

Keine Appenzeller Sennenhund Berühmtheiten bekannt!

Zuordnung:

FCI Gruppe:

2 Pinscher und Schnauzer – Molosser – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen

FCI Sektion:

3: Schweizer Sennenhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

FCI Standard:

46

Datum d. endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI:

27.07.1954

Datum der Publikation des gültigen offiziellen Standards:

25.03.2003

Adressen:

Vereinsadressen:

Schweizer Sennenhund-Verein für Deutschland e.V. (SSV)

ssv-ev.de

Zuchtadressen:

Noch keine Daten hinterlegt.

Bücher*:

Amazon Suche*:

Fazit:

LERNBEREITSCHAFT - UNWILLIG BIS MOTIVIERT 70Punkte
HALTUNG - EINFACH BIS SCHWER 40Punkte
AUSLAUF - WENIG BIS VIEL 70Punkte
PFLEGE - WENIG BIS VIEL 50Punkte
JAGDTRIEB - NICHT VORHANDEN BIS AUSGEPRÄGT 20Punkte
FAMILIENHUND - UNGEEIGNET BIS GEEIGNET 80Punkte
SPORTHUND - UNGEEIGNET BIS GEEIGNET 70Punkte
WACHHUND - UNGEEIGNET BIS GEEIGNET 70Punkte
UMGANG MIT KINDER - UNGEEIGNET BIS GEEIGNET 80Punkte
STADTHUND - UNGEEIGNET BIS GEEIGNET 10Punkte

Lieblingshund teilen:

Videomaterial:

Bestelle unseren kostenlosen Newsletter
Erhalte jede Woche die neuesten Tipps & Tricks
Wir mögen keinen Spam! Deine Emailadresse wird nicht verkauft oder weitergegeben! Versprochen!