Initiativrezept mehr Süßkartoffel für Hunde!

Das Rezept kochen wir schon seit Jahren mit kleinen Zutatenänderungen für uns selbst. Die Hunde wurden vom Duft der Süßkartoffel immer regelrecht angezogen. Daher haben wir dieses Süßkartoffel für Hunde Rezept kreiert und verfeinert. Süßkartoffeln sind natürlich nicht nur für den Menschen wahnsinnig gesund. Neben dem tollen süßlichen Geschmack verbergen sich in dieser Gemüseart massenweise Vitamin A und Vitamin C, aber auch Eisen, Magnesium und jede menge Ballaststoffe. Also genau richtig um fit, munter und gesund bei Schnee und Kälte Gassi zu gehen und möglichst ohne Erkältung durch den Winter zu kommen. Wir haben verschiedene Möhrensorten verwendet, natürlich können auch nur orange genommen werden. Wir finden die violetten Möhren immer besonders aromatisch. Wer gerade keine Möhren zur Hand hat, kann auch einfach den Süßkartoffel oder Thunfisch Anteil erhöhen. Nicht für bei den Hunden hat sich der Trend der Süßkartoffel durchgesetzt, auch in Restaurants werden neben den normalen Kartoffelpommes sogar die Variante mit Süßkartoffeln angeboten.

Was Ihr an Zutaten für ein ± 500 g Hundemenü benötigt:

  1. 175 g Süßkartoffel
  2. 125 g Möhren
  3. 100 g Hirtenkäse
  4. 100 g Thunfisch
  5. Pürierstab
Süßkartoffel-für-Hunde-Zutaten
Süßkartoffel-für-Hunde-kochen

Auf geht’s zum stampfen!

Süßkartoffeln und Möhren schälen und in kleine ca. 1 – 2 cm lange Stücke schneiden. Beide Gemüsezutaten in einem Kochtopf im sprudelnden Wasser (Bitte ohne Salz!) kochen bis sie weich sind. Süßkartoffel und Möhren in einem Nudelsieb oder ähnlichen abgießen. Das Gemüse sowie den Hirtenkäse und den Thunfisch in einem großen Topf oder sonstigen Behältnis vermengen und mit einem Pürierstab schön sämig häckseln bis ein breiförmiger Stampf entsteht. Es können aber ruhig ein paar größere Brocken drin bleiben, damit die Vierbeiner auch was zum Kauen haben. Der fertige Süßkartoffelstampf sollte nun rund mindestens eine Stunde lang abkühlen. Wenn es schnell gehen soll, dann ab in den Kühlschrank oder raus auf das Fensterbrett stellen.

Für ein wenig Deko kann man mit Kokosflocken sorgen. Es ist zwar kein Muss, aber unsere Hunde fahren total darauf an. Daher haben wir über das fertige Gericht noch ein wenig Kokos gestreut. Natürlich können auch Minzblätter oder ähnliches, was der Hund verträgt, herhalten. Das Gericht sieht dann zwar optisch immer noch wie ein frisch gelegter Hundehaufen aus, schmeckt aber in der Regel fast jedem Hund ;).

Süßkartoffel-für-Hunde-Mixer

Fazit:

Schon ist das Süßkartoffel für Hunde Projekt fertig gekocht. Kleiner Tipp: wer gleich in einem Aufwasch für Menschen mit kochen möchte, tauscht einfach den Hirtenkäse mit Sahne und gibt Salz und Kurkuma hinzu und natürlich den Thunfisch weglassen 😉 . Hier kann auch nach belieben auf Möhren verzichtet werden. Aber Vorsicht: Menschenessen und Hundeessen darf auf keinen Fall vertauscht werden! Bis jetzt hat es allen zwei und Vierbeinern sehr gut geschmeckt. Wie haben eure Vierbeiner auf das Gericht reagiert?

Süßkartoffel-für-Hunde-Gericht

Um es dir so komfortabel wie möglich zu gestalten haben wir für dich eine Amazon *Suchleiste* eingefügt. Mit dieser gelangst du sofort zu Amazon und erhälst deine gewünschte Suchanfrage. Probiere es doch gleich einmal aus und suche nach den Zutaten für das Rezept oder was immer dir auch gerade in den Sinn kommt.

Nie wieder Rezepte und Neuigkeiten verpassen! Trage dich jetzt in unseren kostenlosen  Newsletter ein!